Insolvenz: Danube Waterfront GmbH

Letztes Update: 24.01.2023 |

Basisdaten

  • 7923650
  • Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung
  • 186084A
  • Schuldner
  • HG-Wien
  • 6S17/23a
  • 14.02.2023; 13:30; Zimmer 1701
  • 1. Gläubigerversammlung und Berichtstagsatzung
  • 21.03.2023; 14:20; Zimmer 1701
  • Allgemeine Prüfungstagsatzung
  • 04.04.2023; 13:00; Zimmer 1701
  • Sanierungsplantagsatzung
  • DI Mag. Michael Neuhauser Rechtsanwalt
  • 100% Restaurants und Gaststätten
  • Man befasst sich mit dem Betrieb eines Gastronomiebetriebes am Donaukanal unter der Bezeichnung "Taste2. Die operativen Aktivitäten wurden Anfang Mai 2021 aufgenommen.
  • 2020
  • FN 531152 g
  • ATU75442237
  • 25321854
  • 31.12.2021

Presseinformation

Gegenstand des Unternehmens: Gastronomie, Getränke, kalte und warme Speisen am Donaukanal (450 Sitzplätze, 60 im Innenbereich)

Verbindlichkeiten lt. Schuldnerangaben: ca. 1,67 Mio.

Anzahl der Gläubiger: ca. 51

Insolvenzursachen lt. Schuldnerangaben:
Wie der KSV1870 in Erfahrung bringen konnte, war vor allem die COVID Pandemie ursächlich für die Insolvenz. Dies deshalb, da das Unternehmen erst 2020 gegründet und erhebliche Investitionen in der Höhe von rd. EUR 2,3 Mio. getätigt wurden. Aufgrund des kurzen Bestehens bestand nur sehr eingeschränkt Zugang zu den Hilfsmaßnahmen. 

Das Schuldnerunternehmen beabsichtigt eine Sanierung durch einen Sanierungsplan (20% binnen 2 Jahren) und soll das Unternehmen fortgeführt werden. Die Finanzierung soll aus dem operativen Betrieb sowie mit Hilfe von dritter Seite erfolgen.

Schritt eins

Voraussichtliche Kosten berechnen - bis EUR 3.000,- kostenlos mit SmartBonus

Schritt zwei

Vollmacht erstellen, unterzeichnen und mit ihren Unterlagen hochladen

Schritt drei

Daten prüfen und bestätigen - fertig!

Smartbonus

KSV1870 SmartBonus für Unternehmensinsolvenzen

Keine Vertretungsgebühren bis EUR 3.000,-

Mehr erfahren
Weitere Insolvenzen