Insolvenz: Pörner Anlagenbau GmbH

Letztes Update: 21.02.2024 |

Basisdaten

  • 1064912
  • Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung
  • 190804
  • Pörner Anlagenbau GmbH Lager: 3003 Gablitz, Linzer Straße 55 1110 Wien, 7.Haidequerstraße 6
  • Schuldner
  • HG-Wien
  • 4S168/23t
  • 19.02.2024; 11:30; Zimmer 1607
  • Prüfungs- und Berichtstagsatzung
  • 08.04.2024; 11:30; Zimmer 1607
  • Sanierungsplantagsatzung und nachträgliche Prüfungstagsatzung
  • MMag. Denise Rohringer Rechtsanwalt
  • Dr. Stephan Riel Rechtsanwalt
  • 100% Elektroinstallation
  • Betrieben werden Installationen im Bereich Stark- und Schwachstromtechnik (Installationen von Alarmanlagen, Steuerungseinrichtungen, Brandmelde- und ELA-Anlagen), sowie das Projektmanagement im Bereich Sicherheits- und Brandschutztechnik. Man ist Gesamtanbieter im Bereich Sicherheitstechnik und Elektroanlagenbau.
  • 1999
  • FN 189623 h
  • ATU48630003
  • 4490029
  • 31.10.2022
  • Pörner Sicherheitstechnik Ges.m.b.H.

Presseinformation

Gegenstand des Unternehmens: Die Haupttätigkeitsfelder des schuldnerischen Unternehmens sind die Bereiche Elektrotechnik und Sicherheitstechnik sowie erneuerbare Energien.

Betroffene Dienstnehmer: 69

Betroffene Gläubiger: 164

Passiva: rd. EUR 5,1 Mio. 

Insolvenzursachen (lt. Schuldnerangaben): Wie der KSV1870 erfahren hat, liegt die Hauptursache für die Beantragung des Insolvenzverfahrens in der Nichtzahlung von angefallenen Mehraufwendungen. Darüber hinaus soll es aufgrund der Nichtzahlung dieser Mehrkostenforderungen und der dadurch angespannten Liquiditätssituation auch zu Ineffizienzen bei der Projektabwicklung gekommen sein. Außerdem hat das schuldnerische Unternehmen mit den deutlichen Preissteigerungen bei Material- und Personalkosten ab dem Wirtschaftsjahr 2021/22 zu kämpfen. 

Sanierungsplan: Die Schuldnerin beabsichtigt das Unternehmen im Rahmen des Insolvenzverfahrens fortzuführen. Die für den Fortbetrieb notwendigen Restrukturierungsmaßnahmen wurden teilweise bereits gesetzt bzw. eingeleitet. Weitere Maßnahmen sollen im Rahmen des Insolvenzverfahrens in Abstimmung mit der Insolvenzverwalterin gesetzt werden. 

Die Schuldnerin bietet ihren Gläubigern einen Sanierungsplan mit einer Quote von 20%, zahlbar binnen zwei Jahren ab Annahme des Sanierungsplans. 

„Die Mittel für die Erfüllung des Sanierungsplans sollen aus den Überschüssen der Unternehmensfortführung sowie durch einen Beitrag aus der Gesellschaftersphäre aufgebracht werden“, so David Schlepnik vom KSV1870.

Klarstellung: Nicht betroffen von der Insolvenz der Pörner Anlagenbau GmbH (FN 189623h) ist die Pörner Ingenieurgesellschaft m.b.H. (FN 102383p), 1050 Wien, Hamburgerstraße 9. Wie uns dieses Unternehmen mitteilt, besteht zwischen beiden Firmen keinerlei Zusammenhang. Es gibt weder gesellschaftsrechtliche, noch vertragliche Beziehungen zwischen den beiden Unternehmen und auch keinerlei personelle Verflechtungen. 

Schritt eins

Voraussichtliche Kosten berechnen - bis EUR 3.000,- kostenlos mit SmartBonus

Schritt zwei

Auftragsdaten erfassen

Schritt drei

Daten prüfen und bestätigen - fertig!

Smartbonus

KSV1870 SmartBonus für Unternehmensinsolvenzen

Keine Vertretungsgebühren bis EUR 3.000,-

Mehr erfahren
Weitere Insolvenzen