Datenschutz

Informationen gemäß Art. 13 DSGVO

Gemäß Art. 13 DSGVO informieren wir Sie wie folgt über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:

Name & Kontaktdaten des Verantwortlichen:
Kreditschutzverband von 1870, KSV1870 Holding AG, KSV1870 Information GmbH oder KSV1870 Forderungsmanagement GmbH, Wagenseilgasse 7, 1120 Wien

Abhängig vom jeweiligen Unternehmen, bei dem Sie sich bewerben. Dieses ist in der jeweiligen Stellenausschreibung angeführt. Bei Initiativbewerbungen ist die KSV1870 Holding AG der Verantwortliche, der Ihre Bewerbung an das passende Unternehmen der KSV1870 Gruppe als weiteren Verantwortlichen weiterleitet.

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
Der Datenschutzbeauftragte der KSV1870 Gruppe ist unter ksv1870.datenschutzbeauftragter@ksv.at erreichbar.

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage:
Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck des Bewerbungsverfahrens, um vakante Stellen besetzen zu können. Sie als Bewerber/in können hierfür Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail an die dafür angegebene Kontaktadresse versenden. Wir verarbeiten die uns übermittelten Daten ausschließlich zur Prüfung und Abwicklung Ihrer Bewerbung; die Verarbeitung ist somit notwendig für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (hinsichtlich eines möglichen Dienstvertrages), die auf Ihre Anfrage hin erfolgen (Art. 6 Abs 1 lit b) DSGVO).

Datenkategorien und Datenherkunft:
Personenbezogene Daten sind sämtliche Informationen, aus denen Rückschlüsse über Ihre persönlichen oder sachlichen Verhältnisse gezogen werden können oder die Sie identifizierbar machen.

Folgende Kategorien von Daten werden im Rahmen des Bewerbungsprozesses von uns erhoben und verarbeitet, sofern Sie uns diese Informationen im Rahmen Ihrer Bewerbung zur Verfügung stellen:

  • Anschrift
  • Geburtsdatum
  • Staatsbürgerschaft
  • Titel und Anrede
  • Qualifikationen (Ausbildung, Kurse)
  • Name
  • Dienstzeugnisse und Empfehlungen
  • Sprachkenntnisse
  • Telefon- und Faxnummer und andere zur Adressierung erforderliche Informationen, die sich durch moderne Kommunikationstechniken ergeben (wie E-Mail-Adresse)
  • Geschlecht
  • Berufserfahrung
  • Lebenslauf
  • angestrebte Beschäftigung und möglicher Arbeitsbeginn
  • Bewerbungsunterlagen/Motivationsschreiben
  • Weitere Unterlagen, die Sie uns zur Verfügung stellen
  • Bewerbungsfoto

Von der jeweiligen ausgeschriebenen Position abhängige Zusatzfragen oder Nachweise wie z. B. Karrierewünsche, Gehaltsvorstellungen, Führerschein

Wir speichern zudem die schriftliche Kommunikation, die zwischen Ihnen und der Personalabteilung stattfindet.

Datenherkunft:
Ihre personenbezogenen Daten erhalten wir im Zuge des Bewerbungsverfahrens durch Ihre Bewerbung per E-Mail oder postalisch/persönlich.

Die Bereitstellung zumindest wesentlicher Bestandteile dieser Daten ist für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung naturgemäß unerlässlich. Die Nichtbereitstellung hätte die sofortige Ablehnung Ihrer Bewerbung zur Folge.

Empfänger/Kategorien von Empfängern:
Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Ihre Daten an folgende Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern übermittelt:

Bei einer Initiativbewerbung wird Ihre Bewerbung primär von der Personalabteilung der KSV1870 Gruppe, eingerichtet bei der KSV1870 Holding AG, bearbeitet und in der Folge an geeignete Unternehmen der Gruppe (Kreditschutzverband von 1870, KSV1870 Holding AG, KSV1870 Information GmbH oder KSV1870 Forderungsmanagement GmbH) übermittelt.

Die zentrale Personalverwaltung der KSV1870 Gruppe, eingerichtet bei der KSV1870 Holding AG, agiert bei Bewerbungen, die an andere Unternehmen der KSV1870 Gruppe gerichtet sind, als Auftragsverarbeiter für diese Unternehmen. Sie verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck des zentralen Bewerbungsmanagements im Auftrag und auf Weisung des jeweiligen Unternehmens (Kreditschutzverband von 1870, KSV1870 Holding AG, KSV1870 Information GmbH oder KSV1870 Forderungsmanagement GmbH).

Dauer der Speicherung:
Personenbezogene Daten von abgelehnten Bewerbern/innen werden für eine maximale Dauer von sechs Monaten, beginnend mit dem Tag der Ablehnung der Bewerbung, gespeichert. Im Falle des Abschlusses eines Dienstverhältnisses werden Ihre Bewerbungsunterlagen weiter im Rahmen des Personalakts gespeichert.

Längere Speicherfristen können sich im Einzelfall daraus ergeben, dass die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen vor einer Behörde notwendig sind oder gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Die Daten werden so lange gespeichert, wie dies zur Erfüllung dieser Zwecke erforderlich ist.

Falls Sie in Evidenz gehalten werden möchten, speichern wir Ihre Daten, die wir im Rahmen Ihrer Bewerbung erhalten haben, für ein Jahr. Der Wunsch der Evidenzhaltung ist ausdrücklich im Zuge der Bewerbung anzugeben.

Rechte der betroffenen Person:
Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte nach Art. 15 bis 22 DSGVO zu:

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Widerspruch, Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit. Wenn Sie eine Einwilligung zur Nutzung von Daten erteilt haben (z. B. zur Evidenzhaltung), können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Um von der Möglichkeit eines Widerrufs Ihrer Einwilligung Gebrauch zu machen, zur Geltendmachung anderer Ansprüche oder bei allgemeinen Fragen zur Datenverarbeitung bei der KSV1870 Gruppe wenden Sie sich bitte per E-Mail an ksv.personal@ksv.at oder an ksv1870.datenschutzbeauftragter@ksv.at

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde:
Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Österreichische Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien.