Tobias Ley

Ein HTL-Schüler über seine Erfahrungen als IT Superior-Praktikant.

Wie es Tobias Ley in den KSV1870 verschlagen hat und was er erlebt hat, lesen Sie im Interview.

Wie bist Du auf den KSV1870 aufmerksam geworden und was hat Dich dazu bewogen, das Praktikum zu machen? 
Der KSV1870 war beim Karrieretag in meiner HTL vertreten. Dabei habe ich ein sehr interessantes Gespräch mit Sabine Rothenschlager aus der Personalabteilung geführt. Im Anschluss habe ich auch die Unternehmenspräsentation des KSV1870 im Festsaal verfolgt. Die stetig wachsende IT-Abteilung und der starke Fokus des Unternehmens auf Datenbanken haben mich schlussendlich überzeugt, mein Praktikum genau hier zu absolvieren. 

Welche Aufgaben hattest Du im Rahmen des Praktikums?
Ich habe hauptsächlich an Projekten für den Bereich Forderungsmanagement gearbeitet. Mir wurde seitens der Kollegen und meiner Führungskraft viel Vertrauen entgegengebracht. Ich durfte zum Beispiel eine neue Software mitentwickeln, mit der gewisse Arbeiten nun noch effizienter erledigt werden können.  

Welche Erfahrungen nimmst Du für Dich persönlich mit? 
Neben der erfolgreichen Softwareentwicklung konnte ich mein Wissen in den Programmiersprachen C-Sharp und Visual Basic erweitern. Außerdem habe ich neue Programme kennengelernt, die mir vorher nicht so bekannt waren. Das waren zum Beispiel Confluence, Jira und Projektron. Insgesamt konnte ich viel Neues lernen und praktische Einblicke gewinnen, wie in einer professionellen IT-Abteilung gearbeitet wird. 

Wie war das Klima im Team? Hast Du dich gut aufgehoben gefühlt? 
Das Klima und die Zusammenarbeit untereinander waren ausgezeichnet. Meine Kollegen waren sehr freundlich und haben meine Leistungen wertgeschätzt. Außerdem gibt es einige Benefits für die Mitarbeiter, wie zum Beispiel täglich frisches Obst und einen finanziellen Zuschuss für das Mittagessen. 

KSV1870