Insolvenz: Herber Hausner Süd-Ost Speditionsgesellschaft m.b.H.

This content is available in German only.
Letztes Update: 07.03.2024 |

Basisdaten

  • 27059
  • Konkursverfahren
  • 192182
  • Herber Hausner Süd-Ost Speditionsgesellschaft m.b.H.
  • Schuldner
  • LG-Korneuburg
  • 36S30/24i
  • 24.04.2024; 11:00; Videokonferenz
  • 1. Gläubigerversammlung, Prüfungstagsatzung und Berichtstagsatzung
  • Dr. Angela Steger Rechtsanwalt
  • 90% Umzugstransporte
    10% Erbringung von sonstigen Dienstleistungen für den Verkehr a.n.g.
  • Betrieben werden internationale Umzugstransporte sowie das Speditionsgewerbe. Das Versicherungsmakler und -beratergewerbe werden nicht mehr ausgeübt.
  • 1933
  • FN 46453 p
  • ATU36899102
  • 43010
  • 31.12.2022

Presseinformation

Unternehmensgegenstand: Die Schuldnerin wurde bereits im Jahr 1933 gegründet. Seit der Gründung erfolgten mehrere Wechsel im Stande der Gesellschafter und Geschäftsführer. Die Schuldnerin betreibt ein Güterbeförderungs- und Speditionsgewerbe wobei sich die Geschäftstätigkeit auf Mitarbeiter von Konzernen und Institutionen konzentriert (etwa Außenamt, Atomenergiebehörde, die die jeweiligen Kunden bzw. Auftraggeber sind), deren (internationale) Übersiedelungen durchgeführt werden. Die Aufträge der Schuldnerin wurden in der Vergangenheit beinahe ausschließlich nach öffentlicher Ausschreibung erteilt.

Insolvenzursachen: Laut den KSV1870 vorliegenden Informationen liegen die Insolvenzursachen hauptsächlich in den sukzessiven sinkenden Umsätzen insbesondere seit März 2020, dies zumal auch einige Großkunden verloren gegangen sind. Trotz eingeleiteter Restrukturierungsmaßnahmen gelang es zuletzt nicht mehr gewinnbringend zu wirtschaften. Die Masseverwalterin wird nun zu prüfen haben, ob eine zumindest kurzfristige Fortführung des Unternehmens möglich ist. Sollte dies nicht gelingen wird aber seitens der Schuldnerin laut eigenen Angaben einer allfälligen Schließung zugestimmt.

Die Verbindlichkeiten belaufen sich laut Peter Stromberger vom KSV1870 aus heutiger Sicht auf rund EUR 600.000, -. Laut Gläubigerliste sind rund 60 Gläubiger und 6 Mitarbeiter von dieser Insolvenz betroffen.

Schritt eins

Voraussichtliche Kosten berechnen

Schritt zwei

Auftragsdaten erfassen

Schritt drei

Daten prüfen und bestätigen - fertig!

Weitere Insolvenzen