Insolvenz: Trauner Gesellschaft m.b.H. & Co. KG.

This content is available in German only.
Letztes Update: 04.04.2024 |

Basisdaten

  • 75739
  • Konkursverfahren
  • 192420A
  • Trauner Gesellschaft m.b.H. & Co. KG. Handel mit Sportartikel, Lebensmittel und Bücher, Poschacherstraße 5, 4310 Mauthausen sowie
  • Schuldner
  • LG-Linz
  • 17S42/24m
  • 07.05.2024; 10:20; Saal 522
  • 1. Gläubigerversammlung, Prüfungstagsatzung und Berichtstagsatzung
  • Dr. Norbert Mooseder Rechtsanwalt
  • Mag. Christopher Schuster Rechtsanwalt
  • 50% Einzelhandel mit Waren verschiedener Art, Hauptrichtung Nahrungs- und Genussmittel, Getränke und Tabakwaren
    30% Einzelhandel mit Fahrrädern, Sport- und Campingartikeln
    20% Einzelhandel mit Bekleidung
  • zuletzt: Betrieben wird ein SPAR-Lebensmittelgeschäft und der Einzelhandel mit Sportartikeln und Bekleidung. Man ist Mitglied bei Sport 2000.
  • 1981
  • FN 24685 b
  • ATU23519609
  • 175307
  • 31.12.2022

Presseinformation

•    Gegenstand des Unternehmens: Sportartikelhandel, Lebensmittelgeschäft, Buchhandel

•    Gesellschafter: Trauner Gesellschaft m.b.H:

•    Betroffene Dienstnehmer: 19

•    Betroffen Gläubiger: 22

•    Aktiva: rd. EUR 287.000 (frei verfügbares Aktivvermögen)

•    Passiva: rd. EUR 1,573.700,00

Ab sofort können Gläubigerforderungen über den KSV1870 angemeldet werden. Mail: insolvenz.linz@ksv.at 

Die Antragstellerin betreibt einen „Sportartikelhandel“ am Standort 4310 Mauthausen, Poschacherstraße 5. Die weiteren Teilbetriebe „SPAR-Lebensmittelgeschäft“ und „Buchhandel“ sind am Standort 4310 Mauthause, Marktplatz 5 situiert.

Der Hauptumsatz wurde im Bereich Sportartikelhandel getätigt. Als Insolvenzursachen werden in dem dem KSV1870 vorliegenden Konkursantrag die infolge der Corona-Pandemie eingebrochenen Umsätze im Sporthandel angeführt. Durch Lieferschwierigkeiten kam es zu Lieferverzögerungen bei Fahrrädern und E-Bikes.

Das Kundenverhalten hat sich stark verändert zugunsten des Online-Handels beziehungsweise werden Ski und Skiausrüstung häufig direkt am Wintersportort angemietet.

Gestiegene Kosten im Bereich Miete, Energie und Personal führten zu einer negativen Fortbestandsprognose.

Es ist laut Angaben im Konkursantrag geplant, das Warenlager zu verwerten und das Unternehmen zu schließen. Eine Sanierung ist nicht beabsichtigt.

Die Angaben des schuldnerischen Unternehmens konnten in der kurzen Zeit vom KSV1870 noch nicht ausreichend überprüft werden.

Schritt eins

Voraussichtliche Kosten berechnen

Schritt zwei

Auftragsdaten erfassen

Schritt drei

Daten prüfen und bestätigen - fertig!

Weitere Insolvenzen